Beschickungssysteme mit Cobot

Sämtliche Beschickungssysteme können mit „kollaborierender“ Robotertechnik ausgestattet werden. Abhängig von der Anwendung, der Greifertechnik, der restlichen Peripherie und der Bewegungsgeschwindigkeiten ist der Umgebungs-Bereich mit Bodenscannern zu überwachen, die einen „koexistenten“ Betrieb ermöglichen.

Benachbarte Lauf- / Fahrwege können bei Bedarf durch mech. Barrieren abgegrenzt werden.

Entpackungen/Beschickungen können sowohl als einzelne Station als auch mit mehreren Robotern im Verbund betrieben werden. Shuttle-Systeme verbinden die einzelnen Stationen und bieten vielfältige Möglichkeiten, von der Produktverfolgung via RFID bis hin zum Formatwechsel „on-the-fly“.


    • Pharma-Industrie
    • bei Kleinst-Chargen
    • Umverpackungen
    • Nachträgliche Individual-Bedruckung
    • Für Mono- wie auch Multi- Format- Betrieb
    • Zentral integrierter Schaltschrank
    • AMR-Anbindung
    • Formatwechsel on-the-fly
    • Komponentenüberwachung per RFID
    • Serialisierung
    • Packmittelkontrolle über Code-Scanner
    • Überwachtes Line-Clearance
    • Bis zu 15 Zyklen /min
    • Automatisierter Formatwechsel
    • Beschicken von Druckern, Etikettierern, Inspektionsmaschinen, Verpackungsmaschinen, etc.
    • Zellengröße abhängig von Applikation
    • Betrieb ohne mech. Schutzeinhausung (koexistenter Betrieb)
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



wir leben technik.

Gerne stehen wir Ihnen zur Seite.

Goldfuß engineering GmbH
Am Bangraben 12
D-72336 Balingen

Telefon: + 49 [0] 7433 / 996599-0
Telefax: +49 [0] 7433 / 996599-50
E-Mail: kontakt@goldfuss-engineering.com

Kontaktieren Sie uns!

Wir stehen Ihnen für Fragen gerne zur Verfügung.

© Goldfuß Engineering GmbH. All rights reserved.